Creatin / Dirk Schulte Weber
    € 19,95 inkl. 10% MwSt. zzgl.Versandkosten

    Creatin / Dirk Schulte Weber

    Kurzübersicht

    Wie Sie Creatin am besten einsetzen!
    Daten zur Regenerationsdauer nach hartem Krafttraining!
    Optimale Einnahme von Creatin!


    001780
    114 Seiten
    2-4 Tagen

    Versandkostenfrei ab € 49,- in Österreich und Deutschland!
    Kaufen

    Beschreibung

    Details

    Creatin , Anwendung im Sport

    Wie Sie Creatin am besten einsetzen?

    Wollen Sie wissen, wie man mit Creatin wirklich abgeht? Drastische Kraft- und Massezuwächse durch Creatin sind wirklich möglich! Und es kommt noch besser: Die neugewonnene Muskelmasse bleibt auch nach dem Absetzen von Creatin fast vollständig erhalten. Dazu braucht es aber etwas mehr als die knappen Anleitungen auf den Creatin-Dosen. Hier kommt das erste Creatin-Buch der Welt: Auch Sie können die Wirkung von Creatin auf 200% steigern!

    Das Creatin-Buch liefert präzise Anleitungen zum optimalen Einsatz von Creatin, zur Dosierung und zum wirkungsvollsten Training mit Creatin. Exakte Angaben zur maximalen Dosierung und die wirksamste Dosierung für Sportler mit knappem Geldbeutel.

    Mit verschiedenen Strategien für die Auflade- und Erhaltungsphase: Wie lange sollte eine effektive Creatin-Kur mindestens dauern? Wann ist es Zeit aufzuhören? Welche Trainingsprogramme eignen sich am besten für den Muskelaufbau mit Creatin? Wie sieht die optimale Ernährung während der Creatin-Kur aus; welche Vitamine und Mineralien sind besonders zu empfehlen? Das alles und vieles mehr, sowie ein eigenes Kapitel darüber, wie man die häufigsten Fehler mit Creatin vermeidet.
    Holen Sie für sich das Beste aus Creatin heraus - steigern auch Sie die Wirkung auf 200%!


    Daten zur Regenerationsdauer nach hartem Krafttraining

    - Wiederherstellung von ATP/CP: 3-5 Minuten
    - Aufhebung der Sauerstoffschuld (ohne Milchsäurebildung): 5 Minuten
    - Aufhebung der Sauerstoffschuld (mit Milchsäurebildung): 30-60 Minuten
    - Entfernung der Milchsäure aus Muskeln und Blut: 1-2 Stunden
    - Wiederherstellung von Muskelglycogen nach lang andauerndem Training: 10-48 Stunden.
    - Nach Intervall-Training (z.B. Bodybuilding): 24 Stunden
    - Wiederaufbau von Vitaminen und Enzymen: 24 Stunden
    - Erholung von hochintensivem Training mit starker Belastung des Zentralnervensystems, z.B. beim Maximalkrafttraining: 2-3 Tage

    (Auflistung entnommen: Tudor O. Bompa: Periodization Of Strength. Veritas Publishing Inc., Toronto 1993, S. 206)


    Optimale Einnahme von Creatin

    Da sich Creatin nur schlecht in Wasser löst, könnte die Resorption im Darm zumindest theoretisch beeinträchtigt werden, wenn sich das Pulver nicht vollständig auflöst. Daher lösen viele Sportler Creatin in erhitztem Wasser auf (etwa so heiß wie frischer Kaffee). So läßt sich das Pulver – im Gegensatz zu kaltem Wasser – mit etwas Umrühren problemlos auflösen. Außerdem wird das Auftreten von Magen-Darm-Störungen reduziert.

    Leseprobe:
    Turbolader oder Superbenzin ist häufig als Bezeichnung für Creatin zu lesen. Diese Schlagwörter lenken die Aufmerksamkeit des Lesers zu Recht auf ein Produkt, dessen leistungssteigernde Wirkungen und Resultate in der Tat beachtlich sind. Einige Sportler gehen sogar soweit, sie mit den Resultaten von Dopingmitteln zu vergleichen. Creatin ist aber kein Dopingmittel, sondern eines der wenigen ungefährlichen und wirksamen Supplements.

    Creatin (von griech. creas: Fleisch), auch Kreatin geschrieben, ist im menschlichen Körper vor allem im Muskel vorhanden. Es wird in der Leber hergestellt, kann aber auch über die Nahrung zugeführt werden. Ein Kilogramm Muskelfleisch vom Rind enthält z.B. bis zu fünf Gramm Creatin. Sie brauchen aber nicht kiloweise Fleisch zu essen, um ausreichend Creatin zuzuführen. Mit der Möglichkeit, Creatin als Nahrungsergänzung einzunehmen, lassen sich die vielen Vorteile des Creatins einfach und kostengünstig nutzen. Die gebräuchlichste Darreichungsform ist das Creatinmonohydrat in Pulverform. Creatin wird vereinzelt auch Weight-Gain-Präparaten zugesetzt.

    Populär wurde Creatin vor allem durch den britischen Sprinter Linford Christie, der 1992 nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Barcelona bekanntgab, daß Creatin die Quelle seines Erfolges sei. Der Siegeszug des Creatins wurde im Anschluß daran durch einige wissenschaftliche Studien entscheidend gefördert. Besonders der von Harris, Söderlund und Hultman 1992 erbrachte Nachweis, daß sich durch die gezielte Einnahme von Creatinmonohydrat in Verbindung mit intensivem Kraftraining eine enorme Zunahme an fettfreier Muskelsubstanz erzielen läßt, trug dazu bei. Creatin wurde daher als leistungssteigernde Substanz anerkannt.

    Am sinnvollsten ist der Einsatz von Creatin in allen anaeroben Sportarten, bei denen Muskelkraft eine wichtige Rolle spielt, z.B. Bodybuilding, Gewichtheben, Wurf- und Stoßdisziplinen, Sprints, aber auch bei Sportarten mit vielen stop and go Bewegungen (Fußball, Basketball, Volleyball). Kaum positive Wirkungen (z.B. Erhöhung der Laufgeschwindigkeit) haben sich bisher bei Ausdauersportarten gezeigt, also bei aeroben Sportarten.

    Über die Wirkungsweise von Creatin gibt es hierzulande nur wenig Informationen. Während die Hersteller von Creatin-Präparaten verschiedene, vielfach willkürliche Dosierungsanleitungen geben, so erfährt man nur selten, wie und warum Creatin wirkt. Welche Veränderungen verursacht Creatin im Muskel, wieso wirkt es leistungssteigernd und noch wichtiger: Gibt es Faktoren, die die Wirkung von Creatin beeinflussen?

    Dieses Buch hilft Ihnen, den optimalen Nutzen aus der Anwendung von Creatin-Präparaten zu erzielen. Die dargelegten Informationen sind wissenschaftlich belegt (siehe Literaturverzeichnis) und geben Antwort auf die häufigsten Fragen. Sie brauchen nicht länger auf die Empfehlungen der Hersteller von Creatin-Produkten vertrauen, bei denen häufig auch wirtschaftliche Interessen mitspielen.

    Das erste Kapitel enthält allgemeine Informationen zu Creatin. Es behandelt wissenschaftliche Studien, die die Wirksamkeit von Creatin beweisen, erklärt die Wirkungsweise von Creatin und gibt Aufschluß über die unterschiedlichen Creatinpräparate. Im zweiten und dritten Kapitel des Buches werden der Aufbau der Muskulatur (Kapitel II) und die verschiedenen Systeme der Energiebereitstellung (Kapitel III) ausführlich behandelt. Dieses Wissen liefert Ihnen die nötige Grundlage, um die Wirkung von Creatin besser verstehen zu können. Kapitel vier behandelt die Creatineinnahme und weitere leistungsbeeinflussende Faktoren wie Ernährung und Training. Dort finden Sie u.a. detaillierte Einnahmepläne für die Auflade- und Erhaltungsphase mit Creatin, exakte Trainingspläne, sowie Informationen über die korrekte Ernährung während der Creatin-Kur. Im Anschluß an jedes Kapitel werden die wichtigsten Fakten noch einmal stichpunktartig zusammengefaßt. Der informative Frage- und Antwortteil im fünften Kapitel vermittelt Tips und Tricks, wie sich die häufigsten Fehler bei der Anwendung von Creatin Präparaten vermeiden lassen.

    Viel Erfolg!

    Kunden kauften auch

    Das könnte dir auch gefallen